Ihre Hochzeitsrednerin informiert über die freie Trauung

Freie Trauung in NRW gestaltet durch die Hochzeitsrednerin

E. A. Brockmann

Gleichheit ist immer das festeste Band der Liebe.

Gotthold Ephraim Lessing

…. doch diese Gleichheit ist nicht selbstverständlich! Noch vor nicht allzu langer Zeit wurde aus allen möglichen Gründen geheiratet: aus wirtschaftlichen oder politischen Gründen zum Beispiel. Aber aus Liebe eher nicht.

Sie aber sind heute in der glücklichen Lage, Ihren Partner frei zu wählen und sich in einer Trau-Zeremonie das Ja-Wort zu geben, die ganz nach Ihrer beider Vorstellungen gestaltet ist.

Dafür gibt es eine großartige Vielfalt an Möglichkeiten – von der religiösen Trauung durch einen freien Theologen, bis hin zur Freien Trauung durch einen konfessionell ungebundenen Hochzeitsredner.

Wie immer Sie sich entscheiden, je individueller Ihre Hochzeits-Zeremonie sein soll, desto wichtiger ist die Gestaltung.

Denn es ist etwas anderes, ob Sie sich Ihre Liebe zu zweit auf dem Sofa gestehn, oder ob Sie sich vor Ihren Angehörigen und Freunden zueinander bekennen.

  • Sie selbst wissen, was Sie fühlen. Aber bei Ihrer Freien Trauung soll Ihre Liebe in Worte gefasst werden, die Ihren Gästen die Möglichkeit geben, für einen bewegenden Moment Anteil zu nehmen an Ihrem Glück.
  • Sie selbst kennen die Geschichte Ihrer Liebe. Aber in der Vorbereitung auf Ihre Hochzeits-Zeremonie werden wir die wichtigsten Stationen noch einmal Revue passieren lassen, so dass ich sie in der Freien Trauung aus meiner Perspektive erzählen kann. Unsere Zuhörer werden staunen und zuweilen schmunzeln. Und Sie werden sich wundern, wieviel an großen und vor allem kleinen Erinnerungen in Ihnen schlummern. Wir heben in der Vorbereitung einen Schatz!
  • Sie selbst kennen die Stärken und die kleinen Schwächen Ihrer Beziehung. Aber in Ihrer Freien Zeremonie geht es mir darum, ein Spiegelbild Ihrer Liebe zu entwerfen, das ich Ihnen in der Traurede präsentiere. Dazu brauche ich Ihre Mithilfe, Ihre Bereitschaft, im Gespräch mit mir das zu beleuchten, was Ihnen aneinander wichtig ist, was Sie am andern schätzen und was Sie manchmal nervt. Letztendlich: Wie Sie es geschafft haben, aus Verliebtheit eine Liebe werden zu lassen, die Sie auch im Alltag trägt.
Freie Trauung

Bei alldem geht es mir darum,

  • die Balance zu halten zwischen tief bewegenden Augenblicken und heiteren Momenten,
  • einen feierlichen Spannungsbogen zu schaffen, der dafür sorgt, daß keiner Ihrer Gäste während der Freien Trauung auf sein Handy guckt oder ans Buffet denkt,
  • Ihnen beiden die entspannende Gewissheit zu geben, dass Sie sich auf mich verlassen können, egal was passiert. Dass ich Sie auch dann sicher durch die Trau-Zeremonie führe, wenn etwas “schiefgeht”.

Nur wenn Sie das Gefühl haben, daß Sie sich einfach fallen lassen können, sobald es losgeht, bin ich die Richtige für Sie. Nur dann können Sie Ihre Freie Trauung geniessen.

Übrigens sind gerade die kleinen Pannen, in denen etwas nicht ganz nach Plan läuft, oft die schönsten Augenblicke. Dann ist es an mir, die Situation zu “retten” und einen heiteren Moment daraus zu machen.

Dabei kommt mir meine berufliche Erfahrung mit öffentlichen Auftritten zugute.

Seit meinem Studium bei Gerhard Richter und Aufenthalten in Paris und New York sowie einem Lehrauftrag in Karlsruhe ist meine künstlerische Arbeit im öffentlichen Raum vertreten.

Über mich

Meine künstlerische Arbeit besteht hauptsächlich aus Installationen im öffentlichen Raum, wie zum Beispiel am Albertinum in Dresden oder am Reiss-Engelhorn-Museum in Mannheim:


Hochzeitsrederin für Ihre freie Trauung

Häufig muss ich mit Politikern und Vertretern der Öffentlichkeit verhandeln, wenn es darum geht, neue Projekte zu realisieren wie z.B. dieses:



Wenn meine Werke dann eingeweiht oder Ausstellungen eröffnet werden, darf ich nicht nur Hände schütteln, sondern oft auch Reden halten. Und weil mir das Vergnügen macht, übertrage ich diese Fähigkeit auf meine Arbeit mit Brautpaaren.

Wenn Sie mehr über mich erfahren möchten: www.Elisabeth-Brockmann.de 

Für die Gestaltung Ihrer Freien Trauung ist zunächst entscheidend, was Sie sich erträumen. Gemeinsam besprechen wir, wie aus Ihren Träumen eine Trau-Zeremonie werden kann, die alle in den Bann schlägt. Das fängt bei der Locationsuche an und hört beim Ablaufplan noch lange nicht auf. Wir klären viele praktische Fragen:

  • Welche Musik passt zu Ihnen? Vom Band oder live? Instrumental oder gesungen?
  • Worauf müssen Sie in Sachen Wetter achten?
  • Wie gestalten wir den Einzug der Braut?
  • Welche Rolle sollen die Trauzeugen spielen?
  • Sollen Angehörige oder Freunde mit einbezogen werden?
  • Welche Hochzeitsrituale passen zu Ihnen?
  • Wie sollten die Traufragen gestaltet sein?
  • Können Sie sich vorstellen, sich gegenseitig ein Eheversprechen zu geben?
  • Wollen Sie die Ringe schon bei der standesamtlichen Trauung tauschen oder erst in der Freien Zeremonie?
  • Wie lange vor der Trauung sollen die Gäste eintreffen?
  • Werden fremdsprachige Gäste anwesend sein, die ich in ihrer Sprache begrüßen darf?

All diese praktischen Fragen kommen in unserer Vorbereitung natürlich zur Sprache.

Aber das Wichtigste ist Ihre Geschichte als Paar. Damit Sie und Ihre Gäste nicht nur das erhebende Gefühl aus der Trauung mitnehmen, sondern es mit Inhalt füllen können.

Wenn Sie noch einen guten Hochzeitsfotografen für freie Trauungen suchen, hier ist er:

Hochzeitsfotograf Düsseldorf für freie Trauungen in NRW

Lesen Sie hier, was meine Brautpaare zu ihrer freien Trauung in Düsseldorf und NRW sagen:

Tausend Dank

Liebe liebe Frau Brockmann,

Wir sind zurück aus einem kleinen Flitterurlaub in Holland und noch immer wirken Worte, Bilder, Gefühle und Gerüche nach. Ihre Trauung war einfach perfekt: Sie haben die richtigen warmen, aber auch witzigen Worte gefunden und haben unserer Hochzeitszeremonie eine ganz wunderschöne persönliche Note gegeben. Ihre großartige Art, der Inhalt Ihrer Worte gepaart mit der Musik meiner Familie und der Worte unserer Freunde war für uns die perfekte Hochzeitszeremonie. Wir sind noch immer ganz seelig und werden noch lange an die Stunden vor einer Woche zurückdenken.

Liebste Grüße aus Flingern,
Jens und Anne

Freie Trauung in NRW

Liebe Frau Brockmann,

von ganzem Herzen vielen Dank für diese herrliche freie Trauung! Wir würden immer wieder so heiraten. Nach unserer standesamtlichen Trauung im vergangenen Jahr wünschten wir uns eine freie, feierliche und individuelle Trauungszeremonie, die auch unsere Familie und Freunde einbindet. Schon nach der ersten Kontaktaufnahme und während aller Telefonate, Mails und persönlichen Treffen schätzten wir Ihre freundliche, ruhige aber auch professionelle Art überaus und sind Ihren Anregungen sehr gerne gefolgt.

Wie empfohlen, haben wir uns von Ihnen führen lassen und restlos genossen. Jeden Moment! Unsere Trauung und anschließende Feier bleiben uns und unseren Gästen in so schöner Erinnerung. Es war ein wunderbarer Tag und tolles Fest. Sie und Ihre unvergessliche Trauzeremonie hatten einen großen Anteil daran. Auch anfängliche Skeptiker konnten wir restlos von dieser Form der Trauung überzeugen und nicht wenige Gäste – auch Herren – kämpften mit Tränen der Rührung.

Schon am selben Abend und im Nachgang zur Feier erreichten uns so viele positive Resonanzen, von denen wir gerne nachfolgend einige zitieren möchten:

„genau die Richtige Mischung an Emotion, Humor und Tiefgang“

„in der Kirche wird viel über Gott und wenig über das Paar gesprochen. Heute haben wir viel über euch gehört und ein bisschen über Picasso“

„so schön. Einfach so schöööön!!“

„truly excellent and innovative ceremony“

„ich hätte es mir nie so toll vorgestellt“

„just amazing! Is this a typical German wedding? „

Liebe Frau Brockmann, Dankeschön!

Herzlichst,
Manuela & Jens

Freie Trauungen in NRW - Der Hochzeitsredner führt durch die Trauzeremonie

Liebe Frau Brockmann,

bevor uns der Alltag wieder hat Ihnen ein großes Dankeschön. Wir sind so glücklich über unsere Hochzeit und vor allem über die freie Trauung!

Eigentlich hatten wir ja freie Theologen gesucht, weil uns der sakrale Charakter der Zeremonie schon wichtig war. Aber wir wollten keine salbungsvollen Sprüche, und so sind wir ganz intuitiv bei Ihnen gelandet.

Nach der Vorbereitung mit Ihnen  waren unsere Erwartungen gross, aber die Trauzeremonie hat sie noch übertroffen.

Es war wirklich der Spiegel, den Sie uns versprochen hatten – ein Spiegel unserer Liebe, in dem wir so viele unserer Stärken und Schwächen wiedererkannt haben, der uns gezeigt hat, wie wir sind und was aus uns noch alles werden kann. All die Höhen und Tiefen unserer Beziehung haben wir durch Sie in der Zeit vor unserer Hochzeit aus unterschiedlichen Perspektiven gesehen, und als wir sie dann in der Hochzeits-Zeremonie aus Ihrem Mund gehört haben, waren wir einfach nur stolz.

Und noch etwas: Wir konnten uns bei der Trauung wirklich fallen lassen. Sie hatten uns ja gesagt, denken Sie bei der Zeremonienicht drüber nach, ob etwas schiefgehen könnte, sondern genießen Sie! Und das haben wir getan. Sie haben uns so sicher und entspannt durch die Zeremonie geführt, dass wir uns ganz dem feierlichen Gefühl überlassen konnten. So dichte Augenblicke müßte es öfter geben im Leben!

Wie Sie die Trauung im Freien auch noch trotz ausgefallenem Mikrofon hingekriegt haben , ist uns ein Rätsel  …..  das wir gern ein Rätsel bleiben lassen, es war zu schön.

Danke und hoffentlich auf bald ….

Björn und Jennie

Freie Trauung mit Hochzeitsritus aber ohne Hochzeitsauto in Duisburg

Hallo Frau Brockmann,

eigentlich wollten wir warten, bis die Fotos fertig sind, um Ihnen eine Danksagung etc. zu schicken und vielleicht auch etwas Nettes für Ihre Homepage zu schreiben, aber gerne gebe ich Ihnen schonmal ein kurzes Vor-Feedback.

WIR WAREN BEGEISTERT! Genau wie der Rest der Hochzeitsgesellschaft. Es war rührendehrlichpersönlich, zum schmunzeln und zum Tränchen wegdrücken, cool und romantisch und einfach 100% wir beide. Sogar mein sonst so steifer und wortkarger Schwiegervater konnte gar nicht aufhören zu schwärmen, wie toll Sie das gemacht haben.

Es war genau, was wir uns vorgestellt hatten und eigentlich sogar noch besser. Zwischenzeitlich habe ich selbst gedacht, dass sich das aus Ihrem Mund viel netter anhört, als ich das immer gesehen hatte und dass unsere diversen Unzulänglichkeiten bei Ihnen wie echte Stärken klingen und wir wirklich ein tolles Paar sind.

Absolut überwältigend war auch das Feedback unserer Freunde, von denen viele einige Tage später bei einem Bier gestanden haben, dass sie immer fanden, dass wir überhaupt nicht zusammen passen und sie nicht verstanden hatten, warum wir überhaupt zusammen sind, dank Ihrer Rede aber inzwischen „alles verstanden haben“ und uns für das perfekte Traumpaar halten.

DANKE vielmals für Ihren Löwenanteil an einem absolut unvergesslichen Tag! 

Herzliche Grüße,

Inga und Tobi

Bericht von unserer Freien Trauung

Vor ziemlich genau einem Jahr waren wir auf der Suche nach einer ganz besonderen Hochzeitsidee!

Standesamtlich heiraten allein, das sollte es nicht sein!

Aber auch keine klassische kirchliche Trauung! Sondern eine unvergessliche und persönliche Trauung nach unseren Vorstellungen und Träumen!

Was gab es da?

Wir machten uns auf die Suche nach Ideen und Anregungen. Dabei sind wir auf die Möglichkeit einer Freien Trauung gestoßen! Oftmals wurden wir von Freunden und Bekannten gefragt: Was heißt das denn?

Es bedeutet: Emotionalität und Individualität, Unvergesslichkeit, aber auch ganz persönliche Gestaltungsmöglichkeiten von UNSEREM TAG! Wann, wo, wie und mit wem? All dies legten wir fest. Jedem einzelnen Gast wollten wir damit ein herzliches Willkommen bereiten! Besonders herausfordernd und spannend zugleich war es, den einen oder anderen Skeptiker von der Einzigartigkeit einer Freien Trauung zu überzeugen!

Dann lernten wir Frau Brockmann kennen.

Bereits beim Durchstöbern ihrer Internetseite machte sie uns neugierig! All die Zeremonieberichte anderer Paare, die sie getraut hat, klangen wunderbar und vielversprechend! Schnell war uns klar: Frau Brockmann wollen wir kennenlernen und mehr wissen über sie und ihre Berufung als freie Hochzeitsredner-in. 

Bereits bei unserem ersten Treffen erfuhren wir viel über die Möglichkeiten einer solchen Trauung. Frau Brockmann war uns von Anfang an sympathisch. Und es stand schnell fest, dass wir die Zeremonie gerne mit ihr erleben möchten. Wir tauschten uns aus über unsere Vorstellungen, Wünsche und ihre Erfahrungen und planten unser weiteres Vorgehen.

Frau Brockmann machte uns so unglaublich neugierig in all der Zeit der Vorbereitung, dass wir uns noch mehr als schon ohnehin auf diesen Tag gefreut haben. Es gab „Hausaufgaben“ in Form eines Fragenkatalogs, so dass bereits im Vorfeld jeder von uns beiden die wundervollen, unverwechselbaren Momente des Kennenlernens und Zueinanderfindens noch einmal erleben konnte. Die emotionale, sehr persönliche Tiefe der Fragen sollte sich in der späteren Hochzeitsrede widerspiegeln. Wir waren einfach nur gespannt, was Frau Brockmann daraus zaubern wird.

Unmittelbar vor unserer Hochzeit schien alles besprochen zu sein. Aufregung und Vorfreude wuchsen entsprechend.
Nur eines lag nicht in unseren Händen: das Wetter! Es musste einfach mitspielen, denn die Trauung war in unserem Gartengrundstück, also unter freiem Himmel geplant. Schon Tage vorher wurde es kühler und regnerischer. Ständig verfolgten wir die Wettervorhersagen und hofften auf Besserung. Stattdessen: Regen und Temperatursturz! Was nun? Die Hoffnung stirbt zuletzt? Bei all den weit gediehenen Vorbereitungen half nur eines: Weitermachen und positiv denken! An unserem Tag wird es nicht regnen!!!

Dann war es soweit – und noch heute staunen wir darüber, was positives Denken bringen kann! Die Wettergötter hatten ihr Einsehen und schickten uns ein Zwischenhoch aus der himmlischen Reserve! Die Sonne strahlte mit uns um die Wette, bevor es am nächsten Tag wieder Bindfäden regnete. Es war einfach perfekt und unglaublich obendrein!

Die Musik erklang, unsere Gäste zeigten sich gespannt auf das, was nun kommen sollte, und Frau Brockmann empfing uns als Paar, die Familie und viele Freunde mit einem herzlichen Willkommen.

Für uns war es spannend und ergreifend, zu erleben, wie liebevoll und tiefgründig, aber auch humorvoll sie uns beschrieb und dabei Worte fand, die zu Herzen gingen! Unsere Geschichte noch einmal auf so wundervolle Art und Weise Revue passieren zu lassen, das wird auch im Nachhinein noch einzigartig bleiben.

Dies alles und ein tiefes Gefühl der Dankbarkeit waren an diesem Tag für uns die bezaubernden Begleiter einer traumhaften Hochzeit!

Liebe Frau Brockmann, wir möchten uns ganz herzlich bei Ihnen für diese wunderschöne Hochzeitszeremonie bedanken. Sie haben einen großen Teil dazu beigetragen, dass dieser Augenblick unseres Lebens unvergesslich bleiben wird. Wir wünschen Ihnen alles Liebe für die Zukunft und werden Sie mit größter Freude weiter empfehlen!!

Herzlichst Maxie & André

Freie Trauungen in NRW von der Hochzeitsrednerin Düsseldorf

Weitere Berichte von Brautpaaren zu meinen „Freien Trauungen“ lesen Sie hier und hier!